Lóránd Hegyi: Radikale Eklektik

In Ungarn und im ganzen östlichen Mitteleuropa erfolgte in den letzten jahren ein radikaler politischer und wirtschaftlicher Umschwung. Jetzt, da die Euphorie nachgelassen hat, fallt es leichter, die verschiedenen Entwicklungsmodelle der einzelnen osteuropaischen Lander zu definieren. Es ist nun an der Zeit für eine differenziertere Analyse. Dies gilt besonders für eine Analyse der Zeitgenössischen ungarischen Kultur und bildenden Kunst, da die eigenstandige Entwicklung in Ungarn, der dort in den achtziger Jahren herrschende relative Liberalismus und die verhaltnismasig erfolgreiche Durchsetzung persönlicher Initiativen im ungarischen Kulturschaffen eine von der Situation der anderen Ostblocklander völlig unterschiedliche Lage geschaffen haben...