Dieser Film, an dessen deutschsprachinger Version wir arbeiten, wurde erstmals am 23. April 2004 anlässlich des Website-Launch von www.art-hungary.com auf dem Veranstaltungsschiff A-38 in Budapest vorgeführt. Er zeigt die Geschichte der Sammlung Gaudens Pedit.

Für Interviewbeiträge danken wir den Künstlern Bak Imre, Fehér László, Hencze Tamás, Klimó Károly, Trombitás Tamás und Záborszky Gábor.

Besonderer Dank gebührt Serényi Balázs (Regie), Tóth Zs. Szabolcs (Regie, Kamera) und Klimó-Kormos Petronella (Regieassistenz) ohne deren großen persönlichen Einsatz dieses Dokument nicht entstanden wäre.